Disclose

Im Fokus: Unternehmensberichterstattung

Ausgabe 1, 2016

Die moderne Unternehmensberichterstattung reicht weit über finanzielle Kennzahlen hinaus.


Alex Astolfi

Alex Astolfi

Leiter Wirtschaftsprüfung Schweiz

Neues Jahr, neues Disclose – willkommen hoch zwei! «Unternehmensberichterstattung» heisst das Leitthema unserer neusten Disclose-Ausgabe. Mit gutem Grund, denn es betrifft Sie und uns Tag für Tag.

Über die letzten Jahrzehnte sind die rechtlichen und regulatorischen Anforderungen an die Unternehmensberichterstattung laufend gestiegen, häufig im Zusammenhang mit dem Schlagwort «Transparenz»:
Investoren verlangen Klarheit über die Sicherheit und Entwicklung ihrer Investitionen, Analysten über den Wahrheitsgehalt der Unternehmensdaten, die Öffentlichkeit über das Verantwortungsbewusstsein der Unternehmen und Staaten schliesslich über die Steuerrelevanz von Kundendaten. So gehört die Unternehmensberichterstattung zu den Dauerbrennern auf Ihrer Agenda als Verantwortungs- und Entscheidungsträger.

Der Umfang unserer aktuellen Disclose-Ausgabe zeigt das enorme Spektrum der Unternehmensberichterstattung. Sie beinhaltet zahlreiche nichtfinanzielle Parameter der Wertschöpfung wie Nachhaltigkeit, Unternehmenskultur, Selbstverständnis, integriertes Denken, Dialogbereitschaft, Risikoverhalten und die Einschätzung zukünftiger Entwicklungen. Die einzelnen Berichte und Berichterstattungsprozesse greifen oft ineinander und lassen sich nicht immer messerscharf abtrennen. Doch eines haben sie alle gemeinsam: Richtig und klug umgesetzt lassen sie sich für eine weitsichtige Steuerung und langfristige unternehmerische Verantwortung nutzen.

Mit dem vorliegenden Disclose möchten wir Sie auf den neusten Stand der Entwicklungen bringen und Ihnen Übersicht verschaffen. Wir zeigen auf, welche harten und weichen Faktoren in die Unternehmensberichterstattung einfliessen, welche Berichtsformen existieren, was diese beinhalten müssen und wie Sie diese als Mehrwert nutzen.
Zum ersten Mal seit Jahren dürfen wir Ihnen einen Gastautor präsentieren. Wir danken Prof. Dr. Thomas Berndt vom Institut für Finanzwissenschaft, Finanzrecht und Law and Economics der Universität St. Gallen für seinen Eröffnungsbeitrag.

Ich wünsche Ihnen eine facettenreiche Lektüre und einen weitsichtigen Start ins neue Jahr.

Ihr Alex Astolfi

Wir sind für Sie da!

Alex Astolfi

Alex Astolfi

Leiter Wirtschaftsprüfung Schweiz

+41 58 792 81 95